Top 20 Tipps für den Kundendienst von Kleinunternehmen

Top 20 Tipps für den Kundendienst von Kleinunternehmen

Verwalten Sie ein Einzelhandelsgeschäft und benötigen Tipps, um Kunden kostenlos zu Markenförderern zu machen? Wenn JA, hier sind die Top 20 Kundendiensttipps für kleine Einzelhändler.

Jeder möchte das Gefühl haben, dass er wichtig ist und wie seine Bedürfnisse und Probleme kompetent und ernsthaft angegangen werden müssen. Jeder Kunde Ihres Unternehmens wird jedoch auf seine Weise einzigartig sein und mit vielen persönlichen Austauschen und Ergebnissen zufrieden oder enttäuscht sein.Eines haben sie jedoch alle gemeinsam, Sie erwarten von jedem Unternehmen, mit dem sie zu tun haben, einen außergewöhnlichen Kundenservice.

Kundenzufriedenheit ist ein schwer fassbares Konzept für jedes Unternehmen, sei es ein großes Unternehmen oder ein kleines Startup. Unternehmen haben Millionen damit verbracht, Statistiken, Recherchen, Interviews, Fokusgruppen usw. zu sammeln, um die Zauberformel für einen Stammkunden und einen wiederkehrenden Besucher zu ermitteln.

Es ist eine bekannte Tatsache, dass Kundenbetreuung ein Unternehmen gründen oder verderben kann. Tatsächlich wurde die Studie durchgeführt NewVoiceMedia stellte fest, dass Unternehmen in den Vereinigten Staaten von Amerika aufgrund eines schlechten Kundenservice jährlich 75 Milliarden US-Dollar verlieren.

Unternehmer, die dem Kundenservice nicht die Aufmerksamkeit schenken, die sie in ihrem Unternehmen verdienen, werden immer Schwierigkeiten haben, neue Kunden zu gewinnen und bestehende Kunden zu binden, die sie haben.Es wurden zwei Hauptgründe ermittelt, aus denen kleine Unternehmen keinen guten Kundenservice bieten konnten:

  • Schlechte Schulung: Es ist bekannt, dass einige kleine Unternehmen ihre Vertreter nicht ordnungsgemäß befähigen. Anstatt ihnen die Autonomie zu geben, das zu tun, was für den Kunden richtig ist, werden Vertreter durch Regeln und Unternehmensszenarien blockiert. Es ist ratsam, Ihren Mitarbeitern Autonomie und Zugang zu Ressourcen zu geben, um Ihre Kunden besser bedienen zu können.
  • Falsche Einstellung: Viele Kandidaten, die sich für die Rolle des Kundensupports bewerben, haben kein wirkliches Interesse an diesem Bereich. Sie sehen dies eher als „Weg“ in die Berufswelt oder als Bedarf Arbeit, die ihre Rechnungen im Moment bezahlen kann. Es ist sehr wichtig, Leute einzustellen, die sich wirklich für diesen Bereich interessieren, die wirklich mit anderen Leuten sprechen können und bereit sind, bei der Arbeit zu studieren.

Diese Mitarbeiter repräsentieren Ihre Marke und die Reaktion auf Fragen der Kunden wird als offizielle Position des Unternehmens zu diesem Thema angesehen. Sie können die Empfehlungen überprüfen und mehrere Interviews durchführen, bis Sie die perfekte Person für diese Rolle gefunden haben.

Hier sind einige der besten Kundendiensttipps für kleine Einzelhändler, die ihnen helfen können, ihre Fähigkeiten zu verbessern. dich selbst.

Top 20 Kundendiensttipps für kleine Unternehmen

1. Dickes Leder: die Wahrheit bleibt: Egal wie beeindruckend Ihr Kundenservice sein wird, es wird immer Beschwerden geben, und als solche sollten Sie diese antizipieren. Mit dicker Haut können Sie ruhig bleiben und nicht falsch sprechen oder handeln, was die Situation verschärfen wird . Sie sollten sich vielmehr bemühen, diese Situationen in für beide Seiten vorteilhafte zu verwandeln.

Wenn es den Anschein hat, dass die Probleme außer Kontrolle geraten, sollten Sie es nicht persönlich nehmen. Der Kunde arbeitet mit Ihnen einfach als Erweiterung Ihres Unternehmens. Ihre negative Einstellung zu Ihnen richtet sich höchstwahrscheinlich nicht gegen Sie, sondern ist eine Reaktion auf die Situation vor Ort. Dies sollte immer in Erinnerung bleiben.

Sie sollten auch Ihr Bestes geben, um den Wunsch zu vermeiden, mit dem Kunden zu konkurrieren oder zu streiten. Ihre Bemühungen sollten vielmehr darauf abzielen, die Probleme des Kunden zu verstehen und die Interaktion in eine positive Richtung zu fördern.

2. Führen Sie Folgendes aus: Wenn der Kunde an Ihrem Unternehmen interessiert ist, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass er das verkaufen möchte, was Sie haben. Sie haben die meisten ihrer Fragen bereits mit Hilfe beantwortet. Wenn dies der Artikel ist, den sie kaufen, müssen Sie sicherstellen, dass der gesamte Prozess so reibungslos wie möglich verläuft.

Es ist nie lustig, wenn ein Kunde einen Kauf auswählt, seine Kartendaten eingibt und dann feststellt, dass die Waren nicht auf Lager sind oder nicht mehr produziert werden. Der Kauf von Waren, für die bereits eine Entscheidung getroffen wurde, sollte nicht länger als zehn Minuten dauern.

Für Online-Dienste wie Design, Anwendungsentwicklung, Marketing usw.zusammen mit einer Website, die Ihre Arbeit und Ihren Erfolg zeigt, Zugänglichkeit ist der Schlüssel. Für einen optimalen Kundenservice sollten Sie verfügbar sein. Es ist schrecklich, eine Frage online einzureichen, aber innerhalb von drei Tagen keine Antwort zu erhalten, oder, noch schlimmer, eine automatische Nachricht, die keine Probleme behebt. Am Ende bezahlt dich jemand für den Service.

Wenn Sie feststellen, dass Sie nicht mit Ihrem Unternehmen in Kontakt bleiben können, ist es möglicherweise an der Zeit, eine Website eines Drittanbieters, einen Teilzeitassistenten oder sogar einen Praktikanten einzustellen. Ein Kunde, der das Gefühl hat, dass seine Bedürfnisse während des Prozesses erfüllt werden, wird Sie eher verwenden, um in Zukunft alle seine Bedürfnisse zu erfüllen. Und wenn ihr Geschäft wächst, wächst auch die Wahrscheinlichkeit, dass Sie sie mit Kollegen, Freunden oder der Familie teilen.

3. Verbessern Sie die Qualität der Bestellung: Niemand mag langfristige Erwartungen oder unangenehme Eindrücke von der Bestellung. Dies kann einen großen Unterschied machen, damit Kunden nicht zu Ihrem Unternehmen zurückkehren. Unlautere Warteschlangensysteme, Verwirrung in den Geschäften und lange Schlangen hinterlassen bei Ihren Kunden unweigerlich einen sauren Geschmack.

Verwenden Sie die klaren Schilder des Geschäfts, um Kunden wissen zu lassen, wo sie in der Schlange stehen müssen, ziehen Sie Linien um die Kassen, um Last-Minute-Einkäufe anzuregen, und implementieren Sie Prozesse und Tools, mit denen Sie stundenlang lange Schlangen durchbrechen können Peak

4. Erkennen und ziehen Sie Feedback. Die Studie ergab, dass 88 Prozent der Kunden Bewertungen prüfen, um zu entscheiden, ob sie ein Produkt kaufen sollen. Mehr als die Hälfte von ihnen ergreift positive Maßnahmen, unabhängig davon, ob sie eine Website besuchen oder nach zusätzlichen Inhalten suchen.

Welche sozialen Netzwerke nutzt Ihr Unternehmen? Facebook, Twitter, Instagram usw. Es ist wichtig, die Anerkennung eines Kunden oder Kunden zu erkennen, ob gut oder schlecht. Es dauert einen Moment, um einen Status oder eine Meinung zu einem Unternehmen zu veröffentlichen. Hunderte von Menschen werden benötigt, um dies zu sehen. Ein Unternehmen sieht interessiert und interessiert aus, wenn es öffentlich auf ein Kompliment oder eine Beschwerde reagiert.

Ebenso kann sich eine weniger schmackhafte Antwort oder sogar eine völlige Missachtung des Problems beschleunigen und Ihr Unternehmen dauerhaft verbinden. mit einer schlechten Meinung im Kopf des Lesers. Positives Feedback wird von anderen Personen erhalten und lässt Ihre Marke über eine zukünftige Wahl nachdenken.

Es ist gut, die Öffentlichkeit an Ihr Unternehmen und Ihre Vorlieben zu erinnern.Und oft, wenn ein Unternehmen seine Kunden als Priorität behandelt, zahlt es sich mit Anerkennung und Wertschätzung aus. Und seien wir ehrlich, als Kunde, mit dem Sie arbeiten, ist es schön, Kunde zu sein.

5. Haben Sie mehrere Beschwerdekanäle: Es treten immer Probleme auf, und oft laufen die Dinge nicht wie geplant. Wenn Sie ein kleines Online-Unternehmen betreiben, sollten Sie sich um Kundenbindung und -bindung bemühen. Einige Kunden haben keine Zeit, eine einfache Frage oder Frage zu beantworten.

Einige andere Kunden haben möglicherweise Schwierigkeiten, alle Probleme und Fragen zu identifizieren, die sie möglicherweise im Internet haben. Das wichtigste ist die Antwort, vorzugsweise eine attraktive Antwort. Es sollte mehrere Kanäle für die Kommunikation mit Ihrem Einzelhandelsgeschäft geben. Es ist auch sehr wichtig, die Option in sozialen Netzwerken, die E-Mail-Option und / oder die Option des direkten Kontakts per Telefon zu aktivieren.

Live-Chats und zusätzliche Strategien sind zusätzliche Boni. Wenn jemand unglücklich ist, möchte er oft nur Anerkennung, Erklärung, Austausch oder Rückkehr. Eine schnelle und interessierte Antwort kann den Streit lösen und den Kunden davon überzeugen, dass er geschätzt wird und sein Geschäft mit Ihnen führen sollte.

6.Beginnen Sie mit der richtigen Kundendienstposition: Wenn Sie im Einzelhandel im Internet arbeiten und ein potenzieller Käufer ohne Empfehlungen eines Freundes oder Kollegen auf Ihre Website gekommen ist, sollten Sie alle Anstrengungen unternehmen, um sich an den ersten Eindruck zu erinnern. .

Auch wenn Ihre Website oder Anwendung professionell und ästhetisch ansprechend aussieht, haben viele Menschen immer noch Probleme, die sie klären möchten. Hier bietet sich die Gelegenheit, ein außergewöhnliches Kundenserviceerlebnis zu bieten. Die Live-Chat-Option kann sehr nützlich sein. Er hat einen individuellen Ansatz für die Kommunikation mit einer realen Person, mit der Bequemlichkeit, sich von einem Produkt zu distanzieren, in das Sie noch nicht vollständig investiert haben.

Er hat die Fähigkeit, Kunden das Gefühl zu geben, dass ihre Stimme gehört wird, ohne das Gefühl zu haben, einkaufen zu müssen. Oft hilft ein einfaches Live-Chat-Symbol, das auf einer Seite angezeigt wird, dem Kunden sofort, nachdem er Ihre Seite entdeckt hat, zu verstehen, dass Sie bereit sind, zu helfen.

Natürlich verfügen nicht alle Einzelhandels-Websites über interaktive Chat-Funktionen. Einige mögen sogar argumentieren, dass sie es nicht brauchen. Das Vorhandensein der Registerkarte ‚Kontakte‘ oder der Links ‚Häufig gestellte Fragen‘ kann jedoch beim ersten Anzeigen der Website angezeigt werden.

7. Seien Sie vorsichtig: wenn Sie Wenn Sie den Kundenservice in Ihrem kleinen Einzelhandelsgeschäft verbessern möchten, sollten Sie versuchen, sich in die Lage eines Kunden zu versetzen. Jeder möchte eine königliche Haltung einnehmen, wenn er einen Service erhält, egal ob er mit einem großen Einzelhandelsgeschäft oder mit einem kleinen arbeitet.

Das Hinzufügen einer persönlichen Note ist eine sehr gute Möglichkeit, potenziellen Kunden davon zu erzählen Keine Priorität. Wenn Sie mit Ihrem Kunden sprechen, finden Sie seinen Namen heraus und verwenden Sie ihn mehrmals während des Gesprächs. Um zu zeigen, dass Sie zuhören, erwähnen Sie etwas, das sie zuvor gesagt haben.

Ihre Stammkunden werden diesen Typ zu schätzen wissen Personalisierung und wird höchstwahrscheinlich über Ihr Unternehmen erzählen. Schätzen Sie immer die Zeit Ihres Kunden. Ihr Kunde hat ein geschäftiges Leben, genau wie Ihres.

Außerdem sollten Sie versuchen, den Namen Ihres Kunden zu verwenden. Menschen werden immer lieber mit Namen als mit Pronomen wie Sir, Ma’am oder Madame angerufen. Professionell und freundlich zu sein, schließt sich nicht gegenseitig aus.Kleine Einzelhändler können ihrem Geschäft in der Regel leichter einen individuellen Ansatz hinzufügen als große. Versuchen Sie daher, dies zu nutzen.

8. Bleiben Sie dort, wo Sie sind, ohne zu hängen: Als Verkäufer müssen Sie Ihr Bestes geben, um nützlich zu bleiben, ohne es zu ärgern oder zu übertreiben. Kunden möchten, dass Sie Fragen beantworten, ein Ankleidezimmer eröffnen oder den Laden anrufen können, sobald sie bereit sind.

Niemand schätzt jedoch Menschen, die herumfliegen, wenn sie versuchen, eine Lösung zu finden. was zu kaufen. Wie schaffen Sie ein Gleichgewicht zwischen der Verfügbarkeit ohne Einfrieren? Dehnen Sie Ihre Regale und warten Sie mit Ihrer peripheren Sicht, bis sich Ihre Kunden umschauen.

9. Schauen Sie niemals von einem sich nähernden Kunden weg: Sie sollten niemals von einem Kunden wegschauen. Unabhängig davon, ob das Telefon klingelt, Sie beginnen gerade Ihre Mittagspause oder müssen wirklich zur Toilette laufen. Wenn ein Kunde zu Ihnen kommt, lächeln Sie, begrüßen Sie ihn und bieten Sie Ihre Dienste an. Wenn Sie unbedingt aus dem Geschäft aussteigen müssen, stellen Sie sicher, dass sie genau wissen, wer noch in der Nähe ist, um sie zu unterstützen, oder wie sie Ihre Aufmerksamkeit erregen können, wenn Sie bereit sind.

10. Lassen Sie die Clients die Lösungen „entdecken“. Wenn das von Ihnen verkaufte Produkt greifbar ist, lassen Sie es am besten von Ihren Kunden erleben und entdecken. Wenn es jedoch konzeptioneller ist, sollten Sie dem Kunden helfen, es zu verwenden, Fragen stellen und Vorschläge machen.

Wenn das Produkt komplex ist und der Kunde seine Verwendung nicht sofort verstehen kann, geben Sie ihm die Möglichkeit, das Produkt zu seinen eigenen Bedingungen zu studieren und zu entdecken.

Sobald sie das Gefühl haben, die Kontrolle über das Produkt zu haben und feststellen, dass sie es in ihrem Leben benötigen, werden sie mit größerer Wahrscheinlichkeit einen Kauf tätigen. Sie möchten ihnen genug sagen, damit sie sich entscheiden können, sich selbst zu kaufen. Wenn der Kauf als erzwungen angesehen wird, wird der Kunde wahrscheinlich kein zweites Mal zurückkehren.

11. Verwenden Sie einfache Feedback-Vorlagen: Viele Kunden füllen keine Fragebögen aus, dies erfordert jedoch den Zugriff auf das Online-Portal. Natürlich bewerten viele Kunden gerne den erhaltenen Service, aber nur wenige sind bereit, die zusätzliche Arbeit zu investieren, die zum Ausfüllen der Umfragen erforderlich ist. Sie benötigen jedoch deren Feedback, um Prozesse zu verbessern oder erfolgreiche Mechanismen zu stärken.

Eine Möglichkeit, Kundenfeedback zu erhalten, besteht darin, E-Mails mit einem Link zur Umfrage zu senden. Kunden schließen Studien eher ab, wenn sie einen anklickbaren Link sehen.

Eine weitere gute Möglichkeit, Kunden zur Durchführung von Umfragen zu ermutigen, besteht darin, Kunden, die Umfragen durchführen, Anreize zu bieten. Zum Beispiel bietet Starbucks zehn Sterne als Anreiz für Kunden, die ihre Profile ausfüllen. Stellen Sie sicher, dass die Umfragen auch kurz, unterhaltsam und genau sind.

Diese Audits sollten weniger als fünf Minuten dauern, bis die Clients bestanden haben. Länger und Sie laufen Gefahr, sich von Kunden zu entfernen oder viele unvollständige Umfragen durchzuführen. Sie können Ihre Umfrage beispielsweise auf

  • beschränken. Waren Sie mit Ihrer Erfahrung zufrieden?
  • Würden Sie uns einem Freund empfehlen?
  • War unsere Website einfach zu bedienen?
  • Unser Service hat Ihre Erwartungen erfüllt?
  • Würden Sie bei uns noch einmal einkaufen?

12. Seien Sie vorsichtig, wenn die Kreditkarte eines Kunden abgelehnt wird: Es kann eine sehr peinliche Situation geben, wenn die Kreditkarte einer Person öffentlich abgelehnt wird. Jeder schaut dich an und es stört dich, wenn dein Bankkonto gehackt wurde.

Wenn einer Ihrer Kunden dies erlebt, müssen Sie sich in Position bringen und so handeln, dass er oder die aktuelle Situation nicht berücksichtigt wird. Lassen Sie sie wissen, dass ein Problem mit ihrer Kreditkarte vorliegt, und fragen Sie sie, ob sie eine andere Zahlungsmethode wählen möchten.

13. Präsentieren Sie zahlenden Besuchern ein Geschenk: Menschen lieben kostenlose Dinge und was noch?Wenn Sie den Menschen kostenlose Dinge zur Verfügung stellen, haben sie das Gefühl, dass sie Ihnen etwas schulden. Wenn Sie ihnen also etwas kostenlos anbieten, starten Sie implizit den Teil von ihnen, der Ihnen etwas schuldet.

Es kann etwas Einfaches sein, zum Beispiel: Ein kaltes Getränk an einem heißen Tag, ein Glas mit Süßigkeiten voller Erfrischungen an der Registrierkasse oder ein Teller mit kostenlosen Proben tun etwas, um Ihre Kunden dazu zu bringen, sich geistig zu revanchieren.

14. Lösen Sie Probleme jetzt: Manchmal, wenn Sie viele Beschwerden und negative Kommentare berücksichtigen, können Kommentare anstrengend und überwältigend sein. Sie müssen Ihre Mitarbeiter jedoch so schulen, dass sie keine Angst haben, Probleme so schnell wie möglich zu lösen.

Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass es für Ihren Kunden beängstigend ist, wenn er ein Problem hat. Wenn der Käufer einen Mangel in Ihrem Geschäftsprozess oder ein Problem mit dem Produkt anzeigt, bieten Sie an, es zu lösen. Es ist leicht, sich in scheinbar „einfache“ Fragen zu verwickeln. Denken Sie jedoch daran, dass Ihre Kunden nicht die gleiche Schulung wie Sie hatten und keine Kenntnisse haben. Technisch gesehen gibt es also keine schlechten Fragen. Dies ist der Gedanke, den Ihr Kundendienstteam vor Beginn einer Schicht eingeben muss.

Zunächst sollten Sie das Problem mit dem Client erkennen, auch wenn Sie denken Stellen Sie sicher, dass der Kunde weiß, was Sie gehört und verstanden haben. Wenn möglich, versuchen Sie sofort, eine Lösung für das Problem zu finden. Wenn Sie das Problem jedoch nicht sofort lösen können, teilen Sie Ihrem Kunden mit, wann Sie es lösen können Ihr Problem ist gelöst, auch wenn es verborgen ist, wird für die Befriedigung von großer Bedeutung sein Kreationen Ihres Kunden.

Unterschätzen Sie niemals die Wichtigkeit einer frühzeitigen oder schnellen Reaktion auf Kundennachrichten. Auch wenn Kundenbeschwerden möglicherweise nicht so wichtig sind wie andere, ist es wichtig, sich daran zu erinnern, dass Kundenbeschwerden für Sie sind wichtig.

Auch wenn Sie dem Kunden antworten, um ihn darüber zu informieren, dass Sie eine Nachricht erhalten haben und an ihrem Problem arbeiten, ist dies von großer Bedeutung. Das Beantworten während der Geschäftszeiten ist immer eine bewährte Methode. Wenn das Problem leicht zu lösen ist, ist es noch besser. Verschieben Sie es nicht. Sie können den nächsten Verkauf hier und jetzt überspringen.

Oft arbeiten Menschen hart, aber an den falschen Dingen.Indem Sie sich während der Arbeit auf die richtigen Dinge konzentrieren, kann Ihr Unternehmen produktiv wachsen.

Eine Möglichkeit, um sicherzustellen, dass Sie genau das mit Ihren KPIs tun. Ihre wichtigsten Leistungsindikatoren sollten spezifisch und messbar sein. Beispielsweise ist die Behauptung, dass Sie Ihre Anrufe so schnell wie möglich beantworten oder dass E-Mails in der Reihenfolge ihres Eingangs verarbeitet werden, keine gute Kundendienstpraxis.

Alternativ können Sie wichtige Leistungsindikatoren festlegen, z. B. ‚Beantworten von Anrufen innerhalb von 20 Sekunden‘ und ‚Briefe werden innerhalb von 2 Stunden nach Erhalt bearbeitet‘. Veröffentlichen Sie die wichtigsten Leistungsindikatoren Ihres Unternehmens innerhalb des Landes Sie sind für Ihr Team verantwortlich. Wenn Sie Ihre Kunden wirklich überraschen möchten, teilen Sie Ihre wichtigsten Leistungsindikatoren von außen mit. Veröffentlichen Sie sie auf Ihrer Website, damit Ihre Kunden wissen, was sie erwarten sollten.

15. Sagen Sie niemals ‚Ich weiß nicht‘: Wenn Sie Ihren Kunden sagen, dass Sie es nicht wissen, hören sie, dass es mich nicht interessiert. Wenn Sie die Antwort auf die Frage wirklich nicht kennen, sollten Sie ‚Lassen Sie mich das klären‘ sagen und dann alles tun, um die richtige Antwort zu finden oder Ihren Kunden an jemanden mit der Antwort zu übertragen.

16. Achten Sie auf Ihren Ton. Wenn Sie online mit Ihren Kunden chatten, sollten Sie Ihre Nachricht erneut lesen und auf Ton und Wort achten. Lesen Sie es mindestens zweimal, weil Sie es senden.

Wenn Sie von Angesicht zu Angesicht mit jemandem sprechen, bleiben Sie cool und entschlossen und behalten Sie einen freundlichen, aber harten Ton bei, der die Art der gesamten Konfrontation bestimmt. Wenn der Kundendienstmitarbeiter eine zwanghafte oder abweisende Art zu sprechen hat, kann dies die Szene aufblasen. Die Mitarbeiter sollten aktives Zuhören üben und einen Plan erstellen, um dem Kunden genau dort zu helfen.

17. Ermutigen Sie die Geduld: Nicht alle Kunden sind gleich, und im Einzelhandel finden Sie viele schwierige Kunden. Was ist, wenn dieselben Kunden am profitabelsten sind? Ermutigen Sie jeden Ihrer Mitarbeiter, geduldig zu sein mit Ihren Kunden. Denken Sie daran, Verkäufer nicht nur für ihre Umsatzerlöse zu belohnen, sondern auch für die erfolgreiche Interaktion mit anspruchsvollen Kunden.

18. Seien Sie freundlich: Es ist normalerweise leicht zu erkennen, wenn jemand unaufrichtig ist und Ihre Kunden es erkennen können. Sobald Sie die Empathie beherrschen, die mit dem Verständnis Ihrer Kunden verbunden ist, können Sie sie aufrichtig freundlich begrüßen und die richtige Balance zwischen Professionalität und Freundlichkeit finden. Vertriebsmitarbeiter, die gezwungen sind, Freundlichkeit zu zeigen, scheinen unaufrichtig zu sein und vertreiben Kunden.

20. Übernehmen Sie die Kontrolle über Ihre ersten Eindrücke und messen Sie Ihre letzten Eindrücke. Der erste Eindruck ist wichtig. Betrachten Sie Ihr Unternehmen mit den Augen eines Kunden. Was kann Ihr Einzelhandelsgeschäft tun, um es für Kunden attraktiver zu machen?

Wie können Ihre Mitarbeiter ohne übermäßige Beharrlichkeit kommunizieren? Der beste Weg, um erste Eindrücke zu verwalten, besteht darin, die Unterschiede zwischen Unternehmen mit guten ersten Eindrücken und solchen, die schlechte erste Eindrücke überwinden, zu berücksichtigen.

Wenn Sie das nächste Mal einkaufen gehen oder die Dienste eines anderen Unternehmens in Anspruch nehmen, achten Sie besonders darauf, wie diese Sie begrüßen und erkennen. Wenn Ihnen der Ansatz gefallen hat, ahmen Sie ihn nach. Es kann leicht sein, den Kontakt zu Kundeninteraktionen als Manager eines Einzelhandelsunternehmens zu verlieren. Schauen Sie also öfter vorbei. Egal, was Sie verkaufen, Menschen werden immer Ihr wichtigstes Kapital sein, und Ihr Geschäft kann so gut sein wie die Menschen, die es hält.

Oft stellen einige Unternehmen ‚mysteriöse Käufer‘ ein, die von Zeit zu Zeit kommen, um ihre Erfahrungen anhand einer von der Personalabteilung gesendeten Checkliste zu bewerten. Dies ist ein weiterer guter Weg, um einen Blick auf die Aktivitäten Ihres Kundendienstteams zu werfen.

Sie können auch geplante Besuche verwenden.Dies ist jedoch nicht so effektiv, da sich Ihre Mitarbeiter, wenn sie auf die Überprüfung warten, bestmöglich verhalten. Die Verwendung eines Testkäufers, der zu einem unerwarteten Zeitpunkt eintrifft, ist eine gute Möglichkeit, um auf dem Laufenden zu bleiben, was auf dieser Ebene geschieht.

Wenn Sie den Verkauf abgeschlossen haben, müssen Sie dem Drang widerstehen, schnell zum nächsten Geschäft überzugehen. Zum Beispiel bringen gute Restaurants nicht sofort nach dem Einsetzen der Gabel nach dem Essen einen Scheck mit. Gleiches gilt für andere Unternehmen.

Wenn der Verkauf abgeschlossen ist, sollten sich Mitglieder der Kundendienstgruppe mit dem Kunden beraten, um sicherzustellen, dass sie mit dem Produkt oder der Dienstleistung zufrieden sind, oder um festzustellen, ob noch etwas vorhanden ist. Sie können tun, um ihre Erfahrung zu verbessern. Machen Sie diesen Schritt in Ihrem Kundenservice-Repertoire. Indem Sie diese Art von Erfahrung jederzeit bereitstellen, können Sie in kürzester Zeit einen guten Ruf aufbauen.

Eine einfache Möglichkeit, den letzten Eindruck Ihres Kunden zu messen, besteht darin, nach dem Kauf eine Antwort-E-Mail oder einen anderen Kontakt zu erhalten. Eine einfache Nachricht, in der Sie gefragt werden, ob er mit dem Kunden zufrieden ist, ob er Ihnen Unterstützung bietet und Sie zur Rückkehr einlädt, hinterlässt einen positiven bleibenden Eindruck.

20. Implementieren Sie einen standardisierten Prozess: Idealerweise sollte der gesamte Kundenservice nicht automatisiert und nicht kostenlos sein.Gute Einzelhändler verwenden einen Standardprozess, um eingehende Anfragen, Probleme und Kundenbeschwerden zu bearbeiten.

Stellen Sie sicher, dass Ihr System organisiert ist und Ihre Mitarbeiter daran festhalten. Auf diese Weise können Sie sicherstellen, dass Beschwerden von Kunden von der betreffenden Partei bearbeitet werden und nicht mehr in der Warteschlange stehen. Durch die Erstellung und Verwendung eines standardisierten Systems ermöglichen Sie Ihren Mitarbeitern, ihre Servicefähigkeiten konsequent weiterzuentwickeln und auch die Kundenbedürfnisse zu befriedigen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass sich die Möglichkeiten zur Verbesserung des Kundenservice für kleine Unternehmen ständig verbessern. Daher müssen Sie innovativ sein. Wenn Ihre Kunden wachsen, müssen Sie mit ihnen wachsen. Sobald Sie einen Kunden und eine Methode zur Gewinnung eines neuen Unternehmens entwickelt haben, sind Sie auf dem Weg in eine erfolgreiche Zukunft.

Anna Evans

Author American Business

Alle Beiträge ansehen von Anna Evans →